Behandlungen:

- Trauma:        
Immer wiederkehrende Erinnerungen wie Unfall oder von Ereignissen, die dich belasten, dies kann von der Kindheit bis ins hohe Alter geschehen.

 

- Ängste:         
Flug-, Höhenangst oder sonstige Ängste in Alltagssituationen.

 

- Sportliche Ziele erreichen:

Falls sie nicht in der Lage sind, ihre Trainingszeiten in einem Lauf oder Rennen abzurufen
oder nach einem Unfall wieder die richtige Form zu finden, dies kann an Blockaden liegen, die sich beseitigen lassen.

- Entstören von Narben:       
Da bei Operationen keine Rücksicht auf den energetischen Fluss des Menschen genommen werden kann, sollte nach einer Operation dieser Fluss wieder in Gang gesetzt werden. So können Schmerzen oder komische Gefühle in Bezug auf die Narbe behandelt werden.

 

- Verhaltensmuster ändern:    
Jeder von uns verhält sich in Mustern, diese können sich positiv oder negativ auf unseren Alltag auswirken.
Aggression, Furcht oder Sucht können solche Verhaltensmuster beinhalten.

 

- Schlafstörungen:     

Jeder von uns sollte ohne grössere Probleme 6-8 Stunden durchschlafen können, denn nur so kann sich der Körper optimal erholen. Also sollten wir nach dieser Zeitspanne erholt und gestärkt erwachen, alles andere kann auf Schlafstörungen hinweisen.

UNADJUSTEDNONRAW_thumb_727.jpg
UNADJUSTEDNONRAW_thumb_72a.jpg

- ADHS:        
Konzentrationsprobleme, Ablenkbarkeit, Zerstreutheit, Organisationsschwächen, Impulsivität, Hyperaktivität (fakultativ). Diese Symptome können auf ADHS hindeuten.

 

- Chronische Schmerzen:      
Schmerzen sind sehr unangenehm und können einem den Tag vermiesen, vor allem wenn sie ein wiederkehrendes Muster annehmen. Dies können von physischer wie psychischer Ursache sein.

 

- Lernstörungen:        

Es ist lästig sich nie sicher beim Schreiben zu fühlen oder die Zahlen im Kopf nicht zusammenzählen zu können oder sich die Französischworte nicht merken zu können. Dies hat meist Auswirkungen auf die schulischen Leistungen des Schülers.

 

- Emotionaler Stress Abbau (ESA):  
Durch Balancen wird dem Körper wieder Ruhe gegönnt, um so alle Probleme des Alltags zu lösen. Es macht nämlich keinen Spass, wenn alle Reize auf 100% sind und die Nerven dafür blank.

 

- Stärken mit Nahrung:

Es ist wichtig zu wissen welche Nahrung mir gut tut und welche eben nicht.

Der Körper benötigt sehr viel Energie, wenn wir nicht die richtige Nahrung zu uns nehmen.
So ist es möglich, sich auch mit der Nahrung auf ein Ereignis wie Abschlussprüfung oder Vorstellungsgespräch vorzubereiten.